• 106 Jahre Prüfer & Herting GmbH & Co. KG
VON DER LANDMASCHINE
ZUM ARBEITSPLATZ DER ZUKUNFT

Die Geschichte unseres Unternehmens beginnt 1909 in Posen, wo der 22-jährige Maschinenbauer Heinrich Prüfer eine Werkstatt für Landmaschinen gründet. Schon damals gehören auch Schreibmaschinen und Fahrräder zum Angebot. Zwei Weltkriege bedeuten nicht nur den mehrfachen Umzug des Betriebs, sondern auch eine geschäftliche Neuorientierung. Neben Fahrrädern bestimmen nun vor allem Näh-, Schreib- und Rechenmaschinen das Angebot. 
 

- "Prüfer" & Herting 1956 -

 
Das inzwischen in Otterndorf befindliche Geschäft wird 1968 von Sohn Ernst Prüfer übernommen. 1973 tritt Rolf Herting in die Firma ein und das Unternehmen erhält mit „Prüfer & Herting“ seinen noch heute aktuellen Namen. Ernst Prüfer scheidet Ende 1976 aus dem Betrieb aus und Rolf Herting wird zum alleinigen Inhaber und Geschäftsführer. Schon 1980 hat Herting die Weitsicht, Miet- und Wartungsverträge für Kopierer anzubieten. Er trennt sich 1984 vom Fahrradsegment und mit dem Verzicht auf die Nähmaschinensparte setzt er ab 1986 ausschließlich auf Büroeinrichtung und Bürotechnik.
 
Der Grundstein für den erneuten Generationswechsel in der Geschäftsführung ist gelegt, nachdem Normen Herting 1998 seine Prüfung zum Informationstechnikermeister besteht. Ab 2004 führt er die neue Prüfer & Herting GmbH & Co. KG. gemeinsam mit seinem Vater Rolf.
 
Durch die Aufnahme einer offenen Partnerschaft mit dem IT-Unternehmen Wizard in Bremervörde, erweitert die Firma 2007 ihren Wirkungsbereich. Beide Betriebe profitieren seither von zahlreichen Synergieeffekten.
Zum 1.Januar 2009 übergibt Rolf Herting die Geschäftsführung vollständig an seinen Sohn. Normen Herting fühlt sich dem hohen Qualitätsanspruch des Unternehmens verpflichtet und sorgt seither dafür, dass die Kunden mit Prüfer & Herting Ihre No. 1 fürs Büro auch zukünftig die beste Wahl treffen.

- Prüfer & Herting heute -